Maler Maler Barth PlatzhalterSchiestel Rollladen-SchiestelPlatzhalter

5 Jahre Völklinger Mythenjäger : Ausstellung im Alten Rathaus

#Völklingen. Seit nunmehr fünf Jahren sind die Völklinger Mythenjäger in Völklingen auf der Suche nach Mythen. Wer verbirgt sich hinter den Völklinger Mythenjägern? Dies sind Hendrik Kersten, der Leiter der gleichnamigen VHS-Arbeitsgruppe, Susanne Rist, Horst Schillinger und Michael Samsel. Alle haben Eines gemeinsam: Sie wollen mit VHS-Direktor Karl-Heinz Schäffner Geschichte wieder lebendig werden lassen und auch Menschen erreichen, die sich ansonsten für die Geschichte ihrer Stadt wenig interessieren. In der Fachsprache heißt dies Reenactment: Historische Ereignisse werden in zeitgemäßer Kleidung auf den Originalschauplätzen nachgespielt.



Zuvor ist eine intensive Recherche der Historie, Besuche in Archiven und die Befragung von Zeitzeugen notwendig. Das Ergebnis ist ein „Booklet“ mit einer Zusammenfassung des historischen Hintergrunds. „Dies ist notwendig, um das Projekt nachhaltig wirken zu lassen,“ sagt Karl-Heinz Schäffner.

Die Ausstellung zeigt Aktionsfotos der Umsetzung der ersten fünf Völklinger Mythen-Themen. Begonnen haben die Mythenjäger mit der 100jährigen Völklinger Kinogeschichte im Jahre 2010. Im ehemaligen Residenztheater wurde das Reenactment umgesetzt. Übrigens: 1957 besuchten 1,25 Millionen Menschen die Vorstellungen der sechs Völklinger Kinos.

Weiter ging es mit der Umsetzung des  Themas „Schichtwechsel“. Aufführungsort war der Alte Bahnhof. Tausende von Hüttenarbeitern gingen täglich nach Schicht  durch den Bahnhof, wo bereits  viele Biere vorgezapft waren. Danach ließen die Mythenjäger  „Carl den Kühnen“, Carl Röchling, als bedeutender Industrieller der Gründerzeit vom Balkon des Alten Rathauses sprechen.

Ein Glanzstück ist den Mythenjägern um Hendrik Kersten mit dem Nachbau des ersten Dampfwagens (Geislautern) gelungen. Der original nachgebaute Dampfwagen steht heute im Eisenbahnmuseum Nürnberg. Als letztes Event wurde das 1. Fenner Harzschmieressen durchgeführt. Der Fenner Harz war bundesweit bekannt und wird auch heute noch mit diesem Namen verkauft.

Die Ausstellung im Alten Rathaus kann während den Öffnungszeiten bis zum 25. Oktober besucht werden.
Die Gruppe freut sich auf weitere Völklinger Mythenjäger. Infos bei der VHS Völklingen: 06898/132597. PM Stadt VKL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.