Banane in politischen Zeiten: Weltkulturerbe Völklinger Hütte zeigt auf „UrbanArt Biennale® 2017“ umstrittenes Werk mit Donald Trump

Debatte auf „art Karlsruhe“ mit Meinrad Maria Grewenig

#Völklingen. Am Donnerstag, dem 16. Februar 2017, diskutiert der Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte mit dem ‚Bananensprayer‘ Thomas Baumgärtel auf der art Karlsruhe über „Malerei in politischen Zeiten“. Ab April 2017 zeigt das Weltkulturerbe Völklinger Hütte im Rahmen der „UrbanArt Biennale® 2017“ ein Werk des Kölner Künstlers, das bereits für einigen Wirbel gesorgt hat. Es zeigt den amerikanischen Präsidenten Donald Trump mit einer ungeöffneten Banane im Mund. Die Banane ist das künstlerische Erkennungszeichen von Thomas Baumgärtel. Der Kurznachrichtendienst Twitter untersagte Thomas Baumgärtel, mit diesem Motiv auf der Plattform zu werben.

Thomas Baumgärtel: USAPE, 2016 Acryl/Spraylack auf Holz, 70 x 138 cm Copyright: © Thomas Baumgärtel
Thomas Baumgärtel: USAPE, 2016
Acryl/Spraylack auf Holz, 70 x 138 cm
Copyright: © Thomas Baumgärtel2

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte präsentiert sich mit der „UrbanArt Biennale® 2017“ erstmals auf der „art Karlsruhe“. Die „UrbanArt Biennale®“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist die größte Werkschau zur Urban Art in der Welt. Alle zwei Jahre zeigt das Europäische Zentrum für Kunst und Industriekultur die neuesten Entwicklungen und Positionen der Kunst, die sich aus Graffiti und Street Art entwickelt hat. Ein Schwerpunkt der „UrbanArt Biennale® 2017“ (9. April bis 5. November 2017) ist die interventionale Urban Art, die mit Kunst-Aktionen aktiv in den Stadtraum eingreift und ihn künstlerisch gestaltet.

Termin: 16. Februar 2017, 14 Uhr, art Karlsruhe, in Halle 4, der Halle für „Contemporary art 21“
Diskussion „Malerei in politischen Zeiten“
Dr. Ulrike Groos (Direktorin des Kunstmuseums Stuttgart), Thomas Baumgärtel, Prof. Dr. Meinrad Maria Grewenig (Generaldirektor Weltkulturerbe Völklinger Hütte)
Moderation: Carl Friedrich Schröer

PM WKE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.