Druckerei Druckerei von der Eltz PlatzhalterRechtsanwalt Rechtsanwaltkanzlei Sellen Völklingen Platzhalter

Buddha. Sammler öffnen ihre Schatzkammern: Liegender Buddha

#Völklingen. Ab Samstag, dem 25. Juni 2016, präsentiert das Weltkulturerbe Völklinger Hütte die Großausstellung „Buddha“. Sie zeigt 232 Meisterwerke buddhistischer Kunst aus 2.000 Jahren. Internationale Sammler öffnen ihre Schatzkammern. Die Ausstellung „Buddha“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte zeigt zahlreiche extrem seltene und besonders herausragend gearbeitete Meisterwerke. Einige Objekte sind nach Expertenansicht die besten Werke ihrer Art auf der Welt. Völklingen im Wandel stellt Ihnen in vier Veröffentlichungen vier Top-Exponate vor. Heute:



Liegender Buddha

Liegender Buddha Thailand, Ayutthaya-Periode 16. Jahrhundert n. Chr. Bergkristall Höhe 10 cm Privatsammlung Copyright: Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Hans-Georg Merkel
Liegender Buddha
Thailand, Ayutthaya-Periode
16. Jahrhundert n. Chr.
Bergkristall
Höhe 10 cm
Privatsammlung
Copyright: Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Hans-Georg Merkel

Bergkristall war im Thailand des 16. Jahrhunderts n. Chr. ein äußerst kostbares Material. Daher sind Buddhas dieser Art extrem selten und waren den reichsten Klöstern sowie dem Königshaus und dem Hochadel vorbehalten. Bergkristallfiguren wurden u. a. in den Tempelanlagen von Ayutthaya und in Nordthailand ausgegraben. Die große Figur des liegenden Buddha ist aufgrund ihrer Größe besonders bemerkenswert. Dargestellt ist das physische Hinwegscheiden des Buddha und sein Eingang ins Nirvāna (parinirvāna). Die Skulptur ist die wohl größte und feinste bekannte Bergkristallfigur dieser Ikonografie und Periode. Kein anderes Material eignet sich mehr für die Darstellung dieser Thematik. Der fast durchsichtige Bergkristall wirkt fast „immateriell“. Insofern drückt dieser Werkstoff das „Vergehen“ oder „Hinwegscheiden“ in besonders bewegender Weise aus.
Es kann vermutet werden, dass die Herstellung der Bergkristallskulpturen vor allem im Norden Thailands, im Königreich Lanna, erfolgte. Die meisten bekannten Figuren stammen aus dem 16. bis 18. Jahrhundert n. Chr.

Gestern zeigten wir Ihnen: Bodhisattva Avalokiteshvara

Buddha

Sammler öffnen ihre Schatzkammern –
232 Meisterwerke buddhistischer Kunst aus 2.000 Jahren

Weltkulturerbe Völklinger Hütte
25. Juni 2016 bis 19. Februar 2017

Öffnungszeiten:
Sommer (bis 6. November 2016): Täglich 10 bis 19 Uhr
Winter: Täglich 10 bis 18 Uhr

Eintrittspreise:
Jugendliche und Schüler bis 18 Jahre: Eintritt frei
(Kinder bis 14 Jahre nur in Begleitung eines bevollmächtigten Erwachsenen)
Studierende, Schüler und Auszubildende: Eintritt frei
(bis 27 Jahre, mit gültigem Ausweis)
Ermäßigt: 13 Euro
Normal: 15 Euro

Besucherservice:
Tel.  +49 (0) 6898 / 9 100 100
Fax  +49 (0) 6898 / 9 100 111
visit@voelklinger-huette.org

www.voelklinger-huette.org

(aus einer PM des WKE)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.