Speicherzentrum Speicherzentrum PlatzhalterPetra Petra WesterkampPlatzhalter

Der Kult um den Schädel in Ozeanien – Ringvorlesung „Schädel – Ikone. Mythos. Kult.“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Dienstag, 16. Februar 2016, 18.30 Uhr, Eintritt frei



#Völklingen. Im Rahmen der Ringvorlesung „Schädel – Ikone. Mythos. Kult.“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte spricht am Dienstag, dem 16. Februar 2016, Dr. Alexandra Wessel über den Schädelkult in Ozeanien. Schädel gehörten bis zum Ende des 20. Jahrhunderts im melanesischen Teil Ozeaniens zum Alltag. Sie repräsentierten die Verbindung zu den Ahnen, Macht, Wissen und Prestige. In den meist schriftlosen Kulturen dienten sie als Erinnerungshilfen für verstorbene Gemeinschaftsmitglieder und wurden als Kraftorte verehrt. Ihnen wurde eine Wirkkraft zugesprochen, von der sich die Menschen Schutz, Heilung und Frieden versprachen und welche die Weisheit der vorangegangenen Generationen in sich einte. Heute sind Schädelkult und Kopfjagd weitgehend verschwunden und doch zeugen die in dieser Weltregion zahlreich vorkommenden Schädelobjekte von der Wichtigkeit und dem Ansehen des menschlichen Hauptes. Alexandra Wessel ist Dozentin für Ethnologie an der Philipps-Universität Marburg/Lahn und Kuratorin am Missionsmuseum Liefering, Salzburg. Vorher war sie Kuratorin am Museum der Kulturen Basel für die Abteilung Ozeanien.

Die Ausstellung „Schädel – Ikone. Mythos. Kult.“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte zeigt Schädel aus allen Kontinenten. Dem Kult um den Schädel in Ozeanien widmet die Ausstellung einen ganzen Ausstellungsbereich. Ein geografischer Schwerpunkt sind die pazifischen Inselstaaten Ozeaniens. Zu den Exponaten zählen übermodellierte Ahnenschädel, Schädelmasken, Zeremonialschädel und auch ein Schädelhaus, in dem die Bewohner der Salomonen ihre Ahnenschädel aufbewahrten.

Der Vortrag beginnt um 18.30 Uhr in der Gebläsehalle des Weltkulturerbes Völklinger Hütte, der Eintritt ist frei. Vor der Vorlesung bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ab 18 Uhr einen speziellen Themenrundgang durch die Ausstellung „Schädel – Ikone. Mythos. Kult.“ an. Der Eintritt zu dem Themenrundgang ist ebenfalls kostenfrei.

Die Ringvorlesung „Schädel – Ikone. Mythos. Kult.“ ist eine Kooperation der Universität des Saarlandes, der Universität Trier, des Klinikums Saarbrücken und des Weltkulturerbes Völklinger Hütte.

Die Vorträge begleiten die Ausstellung „Schädel – Ikone. Mythos. Kult.“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Die Ausstellung zeigt 250 spektakuläre Schädel und Köpfe aus allen Kulturkreisen von der Steinzeit und der Zeit des Alten Ägypten bis zur Gegenwart.  „Schädel – Ikone. Mythos. Kult.“ erzählt die Kulturgeschichte des menschlichen Schädels vom Neandertaler bis zu Darth Vader und bietet so eine überraschende und faszinierende Perspektive auf 170.000 Jahre Menschheitsgeschichte, Gegenwart und Zukunft. Das Spektrum reicht bis zur Verwendung des Schädel-Motivs in der heutigen Pop- und Graffiti-Kultur.

Dr. Alexandra Wessel: „Wissen, Macht und Prestige“, Dienstag, 16. Februar 2016, 18.30 Uhr, Weltkulturerbe Völklinger Hütte, Gebläsehalle


Quelle: Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung des Weltkulturerbe Völklinger Hütte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *