Druckerei Druckerei von der Eltz PlatzhalterMaler Maler Barth Platzhalter

Grenzüberschreitendes Orgelfestival Völklingen-Forbach

#Völklingen/#Forbach. Die neuen Plakate und Programmhefte sind frisch gedruckt. Ab dem 11. September startet das 16. Grenzüberschreitende Orgelfestival Völklingen-Forbach. Die Organisten und musikalischen Organisatoren Annette Philipp und Thierry Ferré aus Forbach und Andreas Mehs und Lutz Gillmann aus Völklingen haben ein interessantes Festivalprogramm rund um die Orgelmusik zusammengestellt.In der Église St. Remi in Forbach beginnt der Grenzüberschreitende Projektchor das Festival mit Gregorianischen Gesängen  und Werken von Bach und Mozart. Exkursionen zu den heimischen Orgeln in Forbach und nach Wissembourg werden angeboten.



Die Orgelmusik „geht“ auch in die Grundschulen: So wird ein Besuch in der Versöhnungskirche zu dem Stück „Der Maxe mit der dicken Tatze“ vorbereitet. Ausstellungen werden in der Mediathèque in Forbach und in der Rathausstraße neben der Eligiuskirche (Galerie Klaus-Peter Fuß) gezeigt.

Musikalisch liegt der  Schwerpunkt bei Werken von Heinrich Kaminski und Max Reger – Komponisten, die in diesem Jahr Gedenkjahre haben. Besondere Veranstaltungen sind das Concert Gourmand, ein Konzert mit kulinarischen Überraschungen und die Präsentation von Liedern der Sechziger Jahre mit den Chören „Viva Voce“ und „Chörche“ im Albert-Einstein-Gymnasium, das ebenfalls über eine Walcker-Orgel in der Aula verfügt.

Das Abschlusskonzert findet in der Katholischen Pfarrkirche St. Eligius statt: Prof. Bernhard Haas aus München ist zu Gast und spielt Orgelstücke von Reger, Franck, Bach und anderen Komponisten.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei. Den Programmflyer kann man auf der städtischen Website downloaden oder bei der VHS Völklingen, Altes Rathaus, 66333 Völklingen, Tel.: 06898/132597, E-Mail: vhs@voelklingen.de anfordern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.