Nach Staatsschutzermittlungen: Haftbefehl gegen mutmaßlichen Wehrdener Brandstifter

#Völklingen/#Wehrden. Gegen 2:30 Uhr kam es in Wehrden zu einem Feuerwehreinsatz.

Passanten beobachteten einen Mann, der an einem Haus in der Schaffhauserstraße in Wehrden Müllsäcke anzündete. Die Passanten alarmierten die Feuerwehr und die Polizei, weswegen schlimmeres verhindert wurde: Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnten die Polizisten das Feuer löschen. Die Bewohner konnten ohne Verletzungen das Haus verlassen. Es entstand ein Sachschaden an der Fassade des Hauses, nach dem Lüften durch die Feuerwehr konnten die Bewohner wieder in das Haus zurückkehren.

Wenig später konnte durch die Polizei ein 34-Jähriger Tatverdächtiger gefasst werden. Da im Erdgeschoss eine größere türkische Familie lebt wurde der Staatsschutz auf den Plan gerufen.

Die Polizei nahm den Brandstifter in seiner Wohnung fest, nun wird dieser wegen schwerer Brandstiftung und Sachbeschädigung dem Hafttrichter vorgeführt. Ein fremdenfeindlicher Hintergrund wird ausgeschlossen. Red.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.