Neuer Immobilienpreisspiegel: Mieten steigen – Wohnraum bleibt aber günstig

#Völklingen. Der Immobilienverband IVD West hat den Preisspiegel für Wohn- und Gewerbeimmobilien für das Jahr 2016 herausgegeben. Der Maklerverband wertet hierzu die Immobilienpreise und Mieten in 14 saarländischen Städten aus und ermittelt den sogenannten Schwerpunktpreis. Im Gegensatz zum Mittelwert gibt der Schwerpunktpreis den Betrag an, zu dem die meisten Neuabschlüsse erfolgt sind. Landesweit sind die Wohnungsmieten im Durchschnitt in den vergangenen zwölf Monaten um knapp zehn Prozent gestiegen. Dabei ist zu beobachten, dass dramatische Entwicklungen aus anderen Bundesländern wie Wohnraummangel und Preisexplosionen im Saarland kaum Niederschlag finden. Jedoch sind Nachholeffekte langer Jahre ohne jegliche Steigerung feststellbar.

Preisspiegel (Quelle: Stadt VKL)
Preisspiegel (Quelle: Stadt VKL)

Auch in Völklingen haben die Immobilienpreise und Mieten deutlich angezogen. Bei Wohnimmobilien sind die Preise für Eigentumswohnungen je nach Lage und Ausstattung um bis zu 11 Prozent gestiegen.

Für eine Drei-Zimmer Wohnung im Bestand in guter Lage mit einer Wohnfläche von ca. 70 m² wird ein Verkaufspreis von 1.150 Euro pro m² angegeben. Für eine vergleichbare Wohnung wird laut Immobilienpreisspiegel eine Netto-Kaltmiete von 5,50 Euro pro m² berechnet – das sind rund 5 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Besonders deutlich fällt die Steigerung bei einfachem Wohnraum aus. Während 2015 noch mit einem Preis von 3,25 Euro/m² zu rechnen war, werden aktuell 4,00 Euro/m² angesetzt. Dies entspricht einer Erhöhung um 23 Prozent binnen eines Jahres.

Im saarländischen Vergleich liegen die Mieten in Völklingen weiter auf einem niedrigem Niveau. So kostet Wohnraum in Saarbrücken bei mittlerer Lage und Ausstattung 7,50 Euro/m², in Neunkirchen, Heusweiler und Sulzbach 5,00 Euro/m², in Völklingen hingegen 4,75 Euro/m².

Auch bei gewerblichen Objekten sind die Preise gestiegen. Die Mieten für Ladenlokale im Geschäftskern haben um 14 Prozent auf 8,00 Euro/m² zugelegt. Auch im Büromarkt haben Vermieter partiell höhere Preise durchsetzen können. Bei mittlerer Lage und Ausstattung liegen die Mieten für Büroflächen jetzt bei 4,50 Euro/m² (+ 13 Prozent).

Die Stadt Völklingen veröffentlicht auf der Internetseite www.voelklingen.de unter dem Menüpunkt „Wirtschaft“ eine Übersicht über aktuell verfügbare Gewerbeobjekte (Büros, Ladenlokale, Gewerbegrundstücke, Hallen, Gastronomie).

Weitere Informationen erteilt die Wirtschaftsförderung der Stadt Völklingen, Christof Theis, Tel. 06898 / 13 2004. (PM Stadt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.