Rechtsanwalt Rechtsanwaltkanzlei Sellen Völklingen PlatzhalterMaler Maler Barth Platzhalter

Stadtwerke Völklingen will ihr Geld zurück – Stadtwerke-Geschäftsführer Michael Böddeker kündigt Klage gegen seine Vorgänger an

#Völklingen. Michael Böddeker, Geschäftsführer der Stadtwerke Völklingen, kündigt eine Klage gegen die ehemalige Geschäftsführung der Stadtwerke an. Aktuell bereitet man die Klage vor, gegen welche der ehemaligen Geschäftsführer siJochench die Klage genau richtet ist noch unbekannt. Als sicher gilt, dass der fristlos gekündigte Ex-Geschäftsführer Jochen Dahm demnächst dicke Luft droht – doch auch die früheren Prokuristen Heribert Henner und Ralf Schmitt könnten betroffen sein.



Der Sitz der Stadtwerke Völklingen (Foto: Hell)
Der Sitz der Stadtwerke Völklingen – hinter dieser Fassade werden die Klagen vorbereitet. (Foto: Hell)

Namen nannte Böddeker gegenüber der Saarbrücker Zeitung keine, nur soviel: „mindestens eine Klage“ werde es geben. Laut SR wird zumindestens Ralf Schmitt vorgeworfen, er habe hinter dem Rücken des Aufsichtsrats Verträge zu Ungunsten der Holding unterzeichnet zu haben.

13,5 Millionen Euro Schadensersatz möchte das Unternehmen (vorerst!), das Abenteuer „Fischzucht“ kostete allerdings weit mehr: Über 20 Millionen Euro Verlust generierte der Versuch mitten auf dem Festland eine Meeresfisch zu züchten. Da der Schaden nicht nur auf einen Geschäftsvorgang, sondern auf viele einzelne Verteilt ist, könne der Klagewert noch nicht final genannt werden. Um Fristen einzuhalten muss bis April die Klage eingereicht werden.

Aktuell laufen bereits Klagen von Dahm und Schmitt gegen die Stadtwerke, diese haben gegen ihre fristlose Kündigung geklagt. Ein Urteil gab es noch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.