Rechtsanwalt Rechtsanwaltkanzlei Sellen Völklingen PlatzhalterSWAD SWAD GmbH Sicherheit in VölklingenPlatzhalter

SVR zittert weiter um den Klassenerhalt – Zweite kurz vor dem Aufstieg!

#Völklingen. Für den SV Röchling Völklingen bleibt der Klassenerhalt eine Zitterpartie. Auch nach dem vierten Heimspiel ohne Tor reicht die Punkteausbeute noch nicht für das rechnerisch rettende Ufer. Ein Punkt nach einem 0:0 gegen Gonsenheim ist zu wenig. Besser gemacht hat es die Kreisliga-Mannschaft: Mit einem 3:0 Sieg gegen Krughütte liegt man klar auf Titelkurs.



Wieder eine Nullnummer Zuhause

Auch gegen den direkten Gegner aus Gonsenheim reicht es vor 201 Zuschauern nicht für ein Tor, die letzten vier Heimspiele der Saison brachte der SV Röchling Völklingen keinen einzigen Ball über die gegnerische Torlinie. Dabei sind in der engen Oberliga Punkte wichtiger denn je.

SV Röchling Völklingen : Gonsenheim 0 : 0 (Foto: Jürgen Bennoit)
SV Röchling Völklingen : Gonsenheim 0 : 0 (Foto: Jürgen Bennoit)

Die Enttäuschung über das 0:0 überwiegt der Freude über einen vielleicht rettenden Punkt – wobei man doch zufrieden sein sollte: Immerhin rettete Torwart Philippe Stelletta dem SVR den Punkr durch das Halten eines von Arif Güclü geschossenen Elfmeters!
Beim Abwehrspiel stand der SVR gewohnt sicher, nur nach vorn geht mal wieder nichts. Nur wenige Chancen lies der Gegner zu, darunter Sammer Mozains Schuss von der Strafraumgrenze, der flog allerdings dann doch knapp am Kasten vorbei (24.). 13 Minuten später zielte Samir Louadj mit seinem Freistoß zu hoch – mehr Chancen waren es dann aber auch nicht.

SV Röchling Völklingen 2 auf Titelkurs

Die zweite Elf des SVR machte hingegen einen entscheidenden Schritt in Richtung Meisterschaft: Das 0:1 gelang Kellmeyer per Freistoss schon nach 3 Minuten. Krughütte hatte vorher und nachher jeweils eine Chance. In der 9. Minute netzte Elia Naccarato nach einem Riesenbock des Torwarts ein. Und in der 19. Minute führte Elia Naccarato einen Freistoss schnell auf Kellmeyer aus, der zurück auf Naccarato – 0:3. Damit war die Partie entschieden. Kurz vor der Pause gab es nochmals Chancen für die Gastgeber.

In der Pause folgte ein Dreifachwechsel: Gritzner, Peikert und Gianonatti gingen; es kamen Baumgart, Dogan und Altinbas. In der 67. Minute kam noch Schulz für den verletzten Luca Naccarato. Immer wieder Riesenchancen für den SVR – Altinbas, Schulz, Kellmeyer, E. Naccarato (u.a. Fallrückzieher in der 78. Minute) – die nach dem Vorbild der Oberliga-Mannschaft leider ungenutzt blieben.
Noch zwei Spiele haben die Völklinger vor sich, fünf Punkte Vorsprung. Fakten die den Völklingern gut Schmecken: Ein Punkt gegen Saar 05 würde reichen – die Mission „Meisterschaft“ wäre im direkten Duell mit dem Gegner erfüllt.

Anstoß für das (vor)entscheidende Spiel ist Montag, dem 16.5. um 13:15 Uhr bei Saar 05.

Für die erste Mannschaft des SV Röchling Völklingen geht es am Mittwoch zum nächsten Matchballspiel: Beim Tabellenschlusslicht SV Mehring müssen endlich die entscheidenen Punkte her!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.