Schiestel Rollladen-SchiestelPlatzhalterPetra Petra WesterkampPlatzhalter

Versuchte schwere räuberische Erpressung unter Mitführung und Schussabgabe einer Schreckschusswaffe in Völklingen und Festnahme von vier tatverdächtigen Jugendlichen

Tatzeit: Mittwoch, 27.04.2016, 17:08 Uhr
Tatort: 66333 Völklingen, Hirtenstraße



#Völklingen. Zur o.g. Tatzeit wurde der PI Völklingen fernmündlich eine Schussabgabe in der Völklinger Innenstadt gemeldet. Flüchtig seien mehrere Personen, augenscheinlich Ausländer, die sich in die Gatterstraße begeben würden.Auf der Anfahrt zur Einsatzörtlichkeit konnten durch die eingesetzten Kräfte im Bereich Moltkestraße vier männliche Personen festgestellt werden, die bei Erblicken des Funkstreifenwagens umgehend flüchteten. Diese Personen konnten nach kurzer Verfolgung  gestellt werden. Bei einem dieser Personen konnte eine durchgeladene und schussbereite Schreckschusswaffe im Hosenbund aufgefunden werden. Aufgrund dieser Feststellungen und der Übereinstimmung mit der von Zeugen abgegebenen Personenbeschreibungen wurden die vier Personen vorläufig festgenommen.

Nach den bisherigen Ermittlungen befanden sich die Festgenommenen zur Tatzeit in der Wohnung des Geschädigten und forderten von diesem Geld. Eine Person führte eine Schusswaffe mit sich, die demonstrativ vor den Geschädigten durchgeladen wurde. Im weiteren Verlauf gelang es dem Geschädigten die Täter aus der Wohnung zu drängen. Anschließend schaute der Geschädigte aus seinem Fenster, um die Fluchtrichtung der Täter festzustellen, woraufhin der bewaffnete Täter die Schusswaffe auf ihn richtete und aus einiger Entfernung einen Schuss auf ihn abgab. Anschließend flüchteten die Täter fußläufig von der Tatörtlichkeit in Richtung Gatterstraße. Da es sich um eine Schreckschusswaffe handelte wurde er allerdings nicht verletzt.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um 4 Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren.
Aufgrund der Gesamtumstände scheint eine Motivlage im Bereich der Betäubungsmittel- kriminalität wahrscheinlich.

Nach Identitätsfeststellung und Vernehmung wurden die Jugendlichen in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten überstellt.

Quelle: Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.